klopftechnik

by Ulrike Müller

klopftechnik. die technik der freiheit.

aus COCO imagezine 01_2017.

Ein Erfahrungsbericht von Beatrix Dirisamer.

Gut, zugegeben, wenn einem die Therapeutin erklärt, dass durch ein bisschen Klopfen auf unterschiedliche Punkte im Gesicht und am Schlüsselbein Probleme, der Mangel an Kraft und Energie und sogar Allergien verschwinden, klingt das ein bisschen nach Voodoo Zauber.

Aber nachdem ich ein sehr ausgeschlossener Mensch bin, habe ich mich dazu entschlossen es einfach zu probieren. Ich besuchte Ulrike Müller also in ihrer Praxis am Alten Markt in der Salzburger Altstadt. Natürlich nicht ohne mir vorher zu überlegen, über welches "Problem" ich denn Herr der Lage werden will - und wenn wir ehrlich sind, ich glaub´es kann keiner behaupten, gar keine Probleme zu haben. Ich erkläre Frau Müller also den Grund meines Besuches, und wir bewerteten gemeinsam die körperlichen Auswirkungen dieses Themas auf einer Skala von 1 bis 10. Wir stimmen uns gemeinsam mit einem Satz auf das Problem ein z.B.:"Wenn ich an eine Spinne denke, dann verkrampft sich schon mein Magen." (Kurze Anmerkung: das war nicht das Problem, es wurde zum Datenschutz geändert) und beginnen dann, auf die unterschiedlichen Punkte mit den Fingern zu klopfen, während ich mir die Auswirkungen mit einem Erinnerungssatz, in unserem Beispiel die Magenkrämpfe, immer wieder wiederhole und zwar so lange bis ich ohne Magenkrämpfe an Spinnen denken kann.

Mit der Zeit wird es tatsächlich leichter und Ulrike Müller "führt" mich weiter. wir gehen immer tiefer und schauen, woher dieses "Problem" kommt. Nach 1,5 Stunden fühle ich mich tatsächlich voller Energie, und das Gefühl überkommt mich, alles schaffen zu können. Es ist mit Sicherheit ein Unterschied um welches Problem es sich handelt, ob es eine psychische Sache war oder eine körperliche, wie eine Allergie, aber es scheint einem vieles klarer, und zumindest mein Thema war für den Moment einmal aus der Welt geschafft. Aus eigener Erfahrung kann ich also sagen: Probiert es aus. Die Klopftechnik ist ein Tool, welches jeder von uns ohne viel Zeitaufwand und Geld jederzeit zuhause anwenden kann. ich würde zwar sagen, dass ich Ulrike Müller sicher noch ein paar Mal aufsuchen werde, denn gemeinsam ist das einfach leichter, weil ein bisschen blöd komme ich mir immer noch vor, wenn ich vorm Spiegel stehe und auf meine Augen, Wangen oder mein Kinn klopfe und außerdem erkennt ein Außenstehender gewisse Problematiken meist schneller und anders als man selber.

Hier noch eine kurze Zusammenfassung, was die Klopftechnik bewirkt:

Bei der Klopfakupressur werden die Meridian-Endpunkte, die sich im Gesicht am Vorderkörper und an den Fingerspitzen befinden, durch leichtes Beklopfen stimuliert. So werden Blockaden, also physische, mentale und /oder seelische Reaktionen des Energiesystems des Menschen auf verschiedenste Ereignisse, Erlebnisse, glaubenssätze um ihn herum, aufgespürt und beseitigt. Die Existenz des Menschen auf verschiedenste Ereignisse, Erlebnisse, Glaubenssätzeum ihn herum, aufgespürt und beseitigt. Die Existenz des Meridian-Systems geht auf uralte Beobachtungen der traditionellen chinesischen Medizin zurück. Demnach überzieht ein feines energetisches Meridiannetz den ganzen menschlichen Körper und speist die Organe mit Energie. Wenn dieses fein abgestimmte energetische System d.h. der Energiefluss gestört wird, wie zum Beispiel durch oben genannten Blockaden kann es zu ungewollten Reaktionen kommen. Solche Reaktionen kennen vor allem Allergiker jetzt im Frühling ganz genau, da reicht oft allein der Gedanke an die fliegenden Samen, um schon einige Schleimhäute zum Anschwellen zu bringen. Dahinter kann ein Glaubenssatz liegen, der z.B. so lauten könnte: Ich war ja schon immer sensibel. Meine Mutter hat schon immer gesagt, dass ich empfindlich bin. Der Nachbar hatte einmal so eine schlimme Schwellung von einem Bienenstich, das kann ja jedem passieren etc. In einer Klopfsitzung schaut man sich während des Klopfens solche Glaubenssätze, Gefühle, Beschwerden an und testet den Stresslevel aus, den der Körper damit hat.

Geklopft wird so lange, bis der Stresspegel eindeutig sinkt und sich die Belastung verbessert. Es ist im Grunde ganz einfach, deswegen ist diese Methode auch für Kinder perekt geeignet.

Die Klopftechnik kann eingesetzt werden bei:

* Ängsten aller Art wie Prüfungsangst, Versagensängste, Hundeangst, Flugangst usw.

* chronische immer wieder kehrende Schmerzen wie z.B. Migräne

* Bewältigung von schwierigen Situationen, Jobverlust, Scheidungen usw.

* Kindern, um Stottern, Bettnässen oder schulische Probleme in den Griff zu bekommen

* Allergien, Unverträglichkeiten uvm.

Das Wichtigste ist, man kann sie selbstbestimmt anwenden: wenn man sie einmal gelernt hat, muss man nicht ständig zum Therapeuten gehen. dieser beitet aber oft eine Hilfestellung, wenn man selbst mit dem Klopfen nicht weiterkommt.

www.madabout.at

Go back